Dorf er-leben - Bahrenhof-city

Bahrenhof-city
Direkt zum Seiteninhalt

Dorf er-leben

07.04.2019:
Gegen das Insektensterben – Gärten für Bienen und andere Insekten

So lautete das Thema der Veranstaltung der Initiative „Dorf (er)leben“ , welche am Sonntag, den 7. April,  in der Aula der Werkgemeinschaft Bahrenhof stattfand.
Es war eine Fortsetzung der Informationsveranstaltung zu dem Thema vom letzten Jahr. Knapp 30 Zuhörer waren gekommen, um den sehr interessanten und handlungsorientierten Vortrag von Ralf und Michaela Borchers, Imker und Biologen aus Wakendorf I zu hören.

Unterstützt durch viele Fotoaufnahmen auch aus dem eigenen Garten erhielten die Zuhörer viele Tipps und Ratschläge für eine Insektenfreundliche Gestaltung des Gartens. Es wurden auch Beispiele und Möglichkeiten von Wildblumen - und
Streuobstwiesen aus den umliegenden Dörfern vorgestellt.

Hier kann jeder Einzelne und jede Gemeinde einen Beitrag gegen das Insektensterben leisten. Verschiedene Langzeitstudien haben ergeben, dass von Ende der 80ziger Jahre bis heute der Insektenbestand um ca. 80 % abgenommen hat. Die Folgen liegen auf der Hand: Die Nahrungskette der Tierwelt kommt ins Wanken, es kommt zum Rückgang von Tierarten, wie z.B. der Vögel. Das Bestäuben von Nutzpflanzen und damit die Ernteerträge sind gefährdet.

Dies ist eine Herausforderung für die gesamte Gesellschaft, für uns als einzelne Bürger, als Kommune, Stadt, Landwirt und Entscheidungsträger in der Politik und Wirtschaft. Die Besucher der Veranstaltung gingen mit ganz konkreten und leicht umzusetzenden Ratschlägen für den eigenen Garten nach Hause.

22.4.20018
Ein Garten für Bienen

Aufmerksam lauschten 20 interessierte Besucher*innen dem Vortrag von Michaela und Ralf Borchers über Gärten für Bienen und andere Insekten. Schon ein kleiner verwilderter Teil des Rasens, ein Sandplatz, ein alter Baumstamm, eine Auswahl blühender Pflanzen rund ums Jahr locken Insekten aller Art in unsere Gärten. Ganz herzlichen Dank für diesen Vortrag.

Auf Wunsch werden wir im kommenden Jahr das Thema vertiefen.

links: Michaela Borchers
Zurück zum Seiteninhalt